jaba at work
PROJEKTE   |  GRAFIK   |  DESIGN

Diplom-Designerin Julita Jankowska-Barrot

 


Ich arbeite seit mehreren Jahren als selbstständige Designerin und Referentin. Neben meiner Beschäftigung als freiberufliche Werbegrafikerin (Print und Non-Print) betreue ich verschiedene Projekte und befasse mich mit der Vorbereitung und Durchführung didaktischer Konzepte im Kreativbereich. Durch diese jahrelange selbstständige Tätigkeit habe ich viel Erfahrungen in der Kommunikation und Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen und wirtschaftlichen Unternehmen wie Druckereien, Redaktionen, IT-Firmen sowie Privatkunden gewonnen.

Mit der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle bin ich persönlich verbunden durch mein dortiges Studium im Fachbereich Industriedesign (Abschluss 2009, Diplom-Designerin) sowie durch die langjährige Zusammenarbeit mit Professor Dr. Peter Luckner. Schon als Studentin war ich in der Erarbeitung und Durchführung von Projektausstellungen involviert. Seit 2014 bin ich Mitglied des Fördervereins Zentralwerkstatt Pfännerhall e.V. und arbeite als Assistentin von Professor Luckner an Projekten und Ausstellungen mit. Während dieser Zusammenarbeit war es mir möglich, Erfahrungen in der Koordination, Organisation und Durchführung diverser Projekte zu sammeln. Derzeit arbeiten wir gemeinsam an einem internationalen Kooperationsprojekt mit Partnern aus Deutschland, Frankreich, Österreich und Polen, in dem ich unter anderem für die Akquise und Betreuung der polnischen Partner zuständig bin.

Auch durch meine polnischen Herkunft bin ich sehr sensibilisiert für die interkulturellen und zwischenmenschlichen Unterschiede, was sich schon oft als nützlich in vielen beruflichen Situationen erwiesen hat. Diese Tatsache erleichterte mir die Kooperationsarbeit mit der Kreisvolkshochschule und der Afos e.V. in Querfurt bei der Durchführung von selbst entworfenen Konzepten für den Kreativunterricht mit minderjährigen Flüchtlingen und in Schulungsseminaren. Ich unterstütze zudem seit November 2016 ein amerikanisches Ehepaar bei der Assimilation in Deutschland. Dazu gehört oft die Vermittlung bei unterschiedlichen institutionellen und amtlichen Vorgängen (Ämtergänge).

Meine Arbeitsweise ist gewissenhaft und zielorientiert, und gleichzeitig bin ich in der Lage, sehr flexibel auf sich verändernde Situationen zu reagieren. Meine Stärke liegt vor allem in der zwischenmenschlichen Kommunikation und im Verständnis für die Wünsche und Sorgen meiner Ansprechpartner.



Seit Oktober 2017

An der Seite von Professor Dr. Peter Luckner Teilnahme und Mitwirkung bei einem europäischen Kooperationsprojekt zwischen Partnern aus Deutschland, Frankreich, Österreich und Polen (Strategische Partnerschaften 2018: „Wir planen unsere Lebenswelt Strategien und Bildungsprogramme für Kreativwerkstätten Anleitungsprogramme für Lehrpersonal und Verwaltungen“)

  • Beteiligung an der Projektvorbereitung und -durchführung
  • Mitwirkung bei der Vorbereitung des Projekts unter der Anleitung und Hilfe der EU Service-Agentur Sachsen-Anhalt
  • Koordination und Akquise der Institutionen und Partner aus Polen, unter anderem: Miejskie Centrum Kultury PGE Giganty Mocy, Kopalnia Węgla Brunatnego oddział Bełchatów, Akademia Sztuk Pięknych im. Władysława Strzemińskiego w Łodzi, Design Fields Łódź



Seit November 2016

Erarbeitung einer Konzeption („Gestalterische Expedition“) und Durchführung von Kreativunterricht mit minderjährigen Flüchtlingen in Zusammenarbeit mit dem Afos e.V. (Verein für Ausbildung Fortbildung Fortschritt und Soziales) und der Kreisvolkshochschule in Querfurt

  • Entwurf eines Konzepts für die kreative Auseinandersetzung mit dem eigenem Schicksal der Jugendlichen („Meine Reise“) sowie für die Integrationsförderung durch gemeinsames kreatives Handeln in einer Gruppe
  • Entwurf und Umsetzung einer Ausstellung zu diesem Konzept im Rahmen der Veranstaltung zur Interkulturellen Woche 2017
  • Fortführung des Kreativunterrichts in dem Flüchtlingsheim in Querfurt mit dem Schwerpunkten Wohnumgebung und Identitätsstärkung
  • Durchführung von Multiplikatoren-Schulungen zum Konzept „Gestalterische Expedition“ als Thema für Weiterbildung in Querfurt und Naumburg 2017

 



Juli/August 2016

PATA 2016 (Printmaking And Textile Art) – Assistentenstelle bei den internationalen Sommerkursen an der Władysław-Strzemiński-Kunstakademie in Łódź

  • grafische Betretung
  • gestalterische Mitwirkung
  • Druckorganisation
  • Zusammenarbeit mit der PR-Abteilung der Kunstakademie




2015/16

Promotionsstudium an der Władysław-Strzemiński-Kunstakademie in Łodz im Fachbereich Industriedesign

  • Teilnahme an der Doktoranden-Ausstellung „Ego“ September 2016 (Lichtinstallation „O-Symetria“)
  • Teilnahme an der Doktoranden-Ausstellung Wspólna przestrzeń. Między sztuką a designem/Gemeinsamer Raum. Zwischen Kunst und Design“, April 2017 (Lichtinstallation „O-Symetria“)
  • Didaktische Praxis bei Prof. Dr. habil. Grzegorz Andrzej Reński (Atelier für Produktgestaltung) 2015/16

 



Seit 2014

Mitgliedschaft beim Förderverein Zentralwerkstatt Pfännerhall e.V. im Gestalterischen Ausschuss. An der Seite von Prof. Dr. Peter Luckner Beteiligung bei der Entwicklung und Organisation diverser Ausstellungen/Werkstätten sowie Projekte im Bezug auf das Soziotop Geiseltal (Struktur im Wandel: Rekultivierung und Revitalisierung der Region)

2014/15 Ausstellung „Fundort Pfännerhall“

  • Assistenz
  • grafische Betreuung
  • gestalterische Mitwirkung
  • Koordinationsmitwirkung




2016 Ausstellung „Mensch Macht Landschaft“

  • Ausführung
  • Organisation
  • Konzeptmitentwicklung
  • 3D-Umsetzung
  • Begleitgrafiken

 



2016 Ausstellung „Bergbau“

  • fotografische Dokumentation
  • Mitarbeit

 


Seit 2013

kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Firmen BCS-Kommunikationslösungen und SCYdesign an verschiedenen Kundenprojekten vor allem im IT- und Werbebereich

  • Konzeptentwicklung und -umsetzung für Internetpräsenzen, Corporate Design
  • gestalterische Vorbereitung und Umsetzung von Grafiken/Layouts für Werbeauftritte in der Presse und in Medien sowie für Werbeflächen (Banner, Fahrzeuge, Vitrinen, Automaten etc.)
  • Koordination der Ausführung

 



Seit 2009

kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Mitteldeutschen Verlag Halle

  • Gestaltung von Umschlägen
  • Illustrationen




Seit 2009

  •  Tätig als selbstständige Designerin, Grafikerin und Dozentin




2009

Diplom an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle im Fachbereich Industriedesign

Abschlussarbeit „ Ich baue, ich wochne ich bin. Design für psychosozial geschädigte Kinder und Jugendliche




2005 - 2010

Angestellt beim Stadtsportbund e.V. als Grafikerin (tätig im PR-Bereich)

  • Gestaltung und Vorbereitung des Corporate Design des SSB Halle e.V.
  • einheitliche gestalterische Vertretung des SSB Halle e.V. in print- (Flyer, Broschüren, Plakate) und non-print-Medien (Internetauftritte, vortragsunterstützende Präsentationen)
  • räumliche Gestaltungen bei Messe- und Event-Auftritten
  • Design und Herstellung resp. Herstellungskoordination von Auszeichnungen (Pokale, Medaillen etc.)

 

© Julita Jankowska-Barrot